* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Weihnachtsbasteln
     Osterbasteln
     Klöppeln
     Spinnen
     Sonstiges
     Basteln
     Häckeln
     Stricken
     Amigurumi

* Letztes Feedback






Das Häckeln

Manche Leute können einfache Luftmaschen häckeln und wissen dann aber nicht wie man weiter machen kann.

Keine Angst, denn dafür gibt es auch richtig gute Online-Videos.

Als erstes muss man wissen was man häckeln möchte z.B. einen Topflappen. Je nach dem muss man dann auch anfangen. Es gibt jedoch kein Standartanfang. Wärend der eine lieber in Reihen häckelt, häckeln ein anderer vielleicht lieber in runden. Ganz knifflig wird es, wenn es daran geht die Häckelnadel und den Faden zu führen und dann noch das Häckelstück richtig fest zu halten. Normalerweise ist es so, das die eine Hand die Nadel führt und die andere Hand hält das Häckelstück und den Faden. 

Doch wenn man erst einmal richtig Häckeln kann, so haben die meisten bestimmt richtig spaß daran und man muss aufpassen das man nicht süchtig wird.

Falls euch das Fieber schon gepackt hat, wünsche ich euch viel spaß beim Häckeln.

 

eure bastelnews

 

24.4.12 10:41


3D-Grußkarten

Wer Spaß am Ausschneiden und Kleben hat, für den sind 3D-Grußkarten genau das richtige.

Es gibt viele verschiedene Motive, da dürfte für jeden was dabei sein.

Dieses Bild ist von vondir.de

 

Die Herstellung dieser Karten ist einfach, braucht aber auch Gedult.

Die Motive werden als erstes ausgeschnitten. Danach werden die einzelnen ausgeschnittenen Teile in der richtigen Reihenfolge übereinander geklebt.

Je nach Motivsind manche Teilesehr klein und es kann in anstrengenster kleinarbeit ausarten, aber das Ergebnis ist es wert.

Damit zwischen den einzelnen Schichten der richtige Abstand zustandekommt (denn ohne den richtigen Abstand, kein 3D-Effekt) gibt es extra Klebepads.

Die Motive und die Pads kann man in Online-Shops kaufen. Aber auch für diejenigen die keine Zeit oder Gedult haben die Karten selbst zu machen gibt es möglichkeiten diese fertigen Karten Online zu kaufen.

 

Ich hoffe ich hab euch ein wenig inspiriert und habt spaß beim Basteln.

 

eure bastelnews

22.4.12 16:34


Das Klöppeln

Jeder kennt bestimmt Freunschaftsbänder die aussehen wie gewebt.

Wer diese selbst machen kann, versteht auch das Prinzip des Klöppelns. Nur das hierbei die Fäden länger und um eine Spule (den sogenannten Klöppel) gewickelt sind.

Wenn man anfangen will zu Klöppeln, sollte erst einmal mit wenigen Fäden anfangen, wobei zwei Fäden in einer anderen Farbe sind oder zwei Klöppel markiert. Denn mit den markierten Fäden arbeitet man hauptsächlich. 

Je nach Muster ist es unterschiedlich wie man die Klöppel führen muss. Wie man z. B. eine Kurve Klöppelt.

Auch hier gilt das Motto "Übung macht den Meister.

Falls jemand die lust zu Klöppeln gepackt hat sollte einigen an Arbeitsmaterial haben. Als erstes sind das jede menge Klöppel mit ganz lange und dünne Fäden (aber nicht zu Dünn). Man braucht auch ein Motiv nachdem man Klöppeln will als Vorlage. Ein Werkzueg zu Löcher stechen ist auch nicht verkehrt, denn meist ist das Motiv auf Pappe aufgeracht und man sollte die angegebenen Punket zum fixieren erstmal vorlochen, damit die Nadeln die man benötigt nicht abbrechen beim einstecken. Als Nadeln kann man einfache Sticknadeln verwenden, davon sollte man auch eine ganze mange haben. Zu guter letzt fehlt jetzt noch eine Unterlage wo man auch das Motiv befestigen kann. Dies sind meist die sogenannten Klöppelkissen. Sie sind rund und man kann leicht die Nadeln dort hinein stecken.

Es gibt auch Online-Videos (allerdings kaum in Deutsch) die man sich ansehen kann.

Ich hoffe ich hab euch einen kleinen einblick gewährt.

 

eure bastelnews

24.4.12 09:49


Das Spinnen

Dieses Verfahren ist eine Wissenschaft für sich, genau wie manch andere Handarbeiten.

Doch ohne Spinnen gibt es keine Wolle mit der man Sricken, Häckeln, etc. kann. 

Man sollte, wenn man selbst Spinnen möchte, viel Gedult, Spaß und Zeit mitbringen.

Es ist schon aufwändig Wolle zu Spinnen und es gehören viele Arbeitsschritte dazu.

Als erstes muss man die Wolle waschen. Dann kommt das eigentliche Spinnen an die reihe oder auch Zwirnen genannt. Danach muss der gesponnene Faden von der Spindel kommen. Dazu kann man die Wolle im einen Knäul wickeln (wenn man ihn noch Verzwirnen will) oder den Faden auf eine Haspel wickeln (z.B. um eine Stuhllehne).

Hat man den Faden um eine Haspel gelegt, so befeuchtet man den Faden leicht mit einer Sprühflasche und lässt ihn einen Tag lang trocknen.

Will man den Faden noch mit einem anderen Faden Verzwiernen, hat man zwei Knäule, die man miteinander verbindet.

Nach diesen ganzen Schritten kann man, wenn man will, die Wolle einfärben. Nachdem die Wolle getrocknet ist kann man mit ihr Strcken, Häckeln, oder was man sonst damit machen will.

Man bracht zum Spinnen eine Handspindel (davon gibt es ricchtig viele) oder ein Spinnrad (wovon es auch viele gibt) und noch Wolle (am besten gekämmt).

Wer es mal ausprobieren will kann sich Onlineanleitungen ansehen die sehr gut Schritt für Schritt erklärt sind.

 

Über Kommentare freue ich mich sehr und hoffe ihr hattet nicht so viel Langeweile beim lesen.

eure bastelnews

 

Die Bilder sind von handspinnen.de und von shop.die-wollfabrik.com (von oben nach unten)

22.4.12 15:25


Kreativität

Jeder kann Kreativ sein auf die eine oder andere Art und Weise. Vorallem wenn man nicht weis was man mit seiner Zeit anfangen soll.

Der eine Zeichnet vielleicht gern, der andere pflanzt Blumen in bestimmten Mustern, wieder andere Balsteln gern.

Es gibt viele Möglichkeitn seiner Kreativität freien lauf zu lassen.

Manch haben dabei ein Glückliches Händchen, andere haben vielleicht zwei linke Händ oder trauen sich schlicht und einfach nicht.

Wenn ihr Kreativ sein wollt dann tut dies und probiert aus was euch liegt. Wie gesagt, jedr kann Kreativ sein. Habt blos keine Angst es könnte nicht klappen. Aller Anfang ist schwer und hat seine herausforderungen.

eure bastelnews

21.4.12 16:09


Nur zu

Habt bitte keine Angst vor dem Gästebuch. Ist ganz leicht da etwas rein zu schreiben. Ich beiße auch nicht.

Ich freu mich um konstruktive Kritik und anregungen wie ich was besser machen kann.

eure bastelnews

21.4.12 14:41


Häckelstern

Diese Sterne sind wunderbar an Weihnachten sie an die Fenster zu hägen oder sogar an den Weihnachtsbaum. Hierfür gibt es auch Onlineanleitungen.

Manche davon sind auch gut schritt für schritt erklärt und ganz leicht nachzuhäckeln.

 

 Dieses Bild ist von Nadelspiel.com

Ich hoffe es Inspiriert euch und ihr habt lust es Nachzuhäckeln.

Falls Fragen entstehen, könnt ihr mich ruhig fragen.

 

eure bastelnews

21.4.12 14:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung