* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Weihnachtsbasteln
     Osterbasteln
     Klöppeln
     Spinnen
     Sonstiges
     Basteln
     Häckeln
     Stricken
     Amigurumi

* Letztes Feedback






Weihnachtssterne

Es gibt viele möglichkeiten Dekosterne zu basteln.

Die einfachste ist das aufmalen auf Papier, Pappe oder dünnen Hölzplatten und dann ausschneiden.

Hier gibt es demnächst noch eine Reihe von Bastelanleitungen für Weihnachtssternen.

 

eure bastelnews

25.4.12 16:26


Ostereier färben mit Schütteltechnik

Diese Färbetechnik wird mit Schüttelbecher, Farbe und Reis durchgeführt.

Als erstes kocht man die Eier ab. Mit ausgeblasenen Eiern funktioniert diese Technik nicht.

Wärend die Eier abkühlen, bereitet man die Schütelbecher vor. Den Boden der Becher bedeckt man mit Reis. Darauf kommen ein paar Farbtropfen, grade so viele das der Reis bedeckt ist und die Farbe verteilen kann.

Die abgekühlten Eier werden nun in einen Becher gelegt (ein Ei pro becher bitte). Der Deckel wird geschlossen und nun wird drauf los geschütelt, bis das Ergebnis (für jeden selbst) passt.

Nach dem Schüteln werden die Eier vom Reis befreit und auf ein Tuch gelegt zum trocknen. Fertig sind die Schüteleier.

Viel Spaß, wenn ihr die Schüteltechnik mal ausprobieren wollt oder sie schon kennt.

 

eure bastelnews

24.4.12 20:36


Ostereier färben mit Wasser- oder Fingerfarbe

Jeder denn ich kenne hat schon mal mit Wasserfarben oder/und Fingerfarbe gemalt, sei es in der Grundschule oder im Kindergarten.

Das durchführen dieser Färbetechnik ist ganz leicht. Die abgekochten oder ausgeblasenen Eier werden einfach nach eigener Fantasie bemalt.

Die Farbe muss nur noch trocknen, sonst verschmiert man ja alles wieder.

Tipps:

Am besten bemalt man die Eier in einem Eierbecher. Bemalt somit erst die eine Hälfte und nach dem trocknen die andere Hälfte, so gibt es keine Schmierereien auf dem Ei.

Beim bemalen mit Wasserfarben gilt die Regel "weniger ist mehr". Unter verwendung von wenig Wasser und viel Farbe, werden die Farben kräftiger und halten besser auf der Schale.

Auch hier viel spaß beim bemalen der Eier.

 

eure bastelnews

24.4.12 20:20


Eier färben mit Tabletten oder ähnlichem

Jeder kennt bestimmt die Tabletten, Blättchen oder Pulver mit denen man Eier färben kann.

Die Tabletten, Blättchen oder das Pulver werden in Einmachgläsern mit eine Esslöffel Essig und warmem Wasser aufgelöst, aber bitte jede Farbe in einem eigenen Gefäß. Wenn ihr keine Einmachgläser habt könnt ihr auch andere Gefäße benutzen die groß genug sind, dass ein Ei hinen passt. 

Man kann die aufgelöste Farbe auch mischen, um andere Farbtöne zu erhalten. Unter anderem könnt ihr auch hier engmaschige Netze (kaputte Feinstrumpfhose) verwenden, um den Eiern mit Blüten oder Blättern ein spezielles Muster zu geben.

Doch vorher sollte man die Eier abkochen, 10 Minuten wenn man sie noch essen will und 30 Minuten wenn man die Eier als Dekoration verwenden möchte. Auch hier können ausgeblasene Eier verwendet werden.

Die fertig gekochten Eier werden abgeschreckt und in die Farbflüssigkeit gegeben. Für 5-10 Minuten, je nach gewünschtem Farbergebnis. Aus den ausgeblasenen Eiern sollte man erst die Farbflüssigkeit heraus laufen, bevor man sie mit fließendem kaltem Wasser abwäscht.

Danach können die eier noch mit Speißeöl oder -fett eingerieben werden, damit sie schön glänzen.

Fertig sind die Ostereier.

Viel spaß beim färben wünscht euch

eure bastelnews

 

Falls ihr noch Fragen habt dann schreibt mir doch einfach. Ich beantworte sie euch gern, wenn ich es kann.

24.4.12 17:49


Ostereier natürlich färben

Vorraussetzung für das färben sind alte Töpfe, wo man den sogenannten Farbsud zubereiten kann. Je nach gewünschter Farbe müssen verschiedene Materialien verwendet werden.

Als erstes bereitet man den Sud zu. Gewisse Materialien haben eine bestimmte Einweich- und Kochzeit.

Bevor man die Eier färben kann muss man sie ind Essigwasser kochen, um sie zu reinigen. Eier die man noch nach dem färben essen möchte kocht man nur 10 Minuten und wenn man sie zur Dekoration verwenden möchte kocht man sie eine halbe Stunde lang, damit sie nicht faulen. Man kann die Eier auch vorher ausblasen, dann müssen die Schalen nur mit Essigwasser abgerieben werden.

Die abgeschreckten Eier legt man dann für ca. 30 Minuten in den abgekühlten Sud. Je nach der gewünschten Farbintensität kann man die Eier auch länger im Sud liegen lassen. Man kann natürlich zwischendurch nachschauen ob die gewünschte Farbintensität erreicht ist.

Wenn die Eier lange genug im Sud gelegen haben legt man sie auf ein Tuch zum trocknen. Bei den ausgeblasenen Eiern lässt man den Sud aus dem Inneren herauslaufen und spült sie noch unter flißendem kaltem Wasser ab.

Die getrockneten Eier kann man noch mit Speißeöl oder Speckschwarte abreiben, damit sie noch mehr glänzen.

Ich hoffe ich konnte euch etwas vorstellen was ihr auch einmal ausprobieren wollt.

eure bastelnews

 

Hier findet ihr auch Tabellen mit welchen Materialien ihr einfärben könnt und die Einweich- und Kochzeit.

 Quelle:

 http://www.farbenundleben.de/titel/ostereier_faerben.htm

24.4.12 15:18


Ostereierfärben

Was gibt es schöneres als Kinder beim Osternester suchen zu beobachten? Natürlich kann es auch schön sein mit den Kindern die Eier einzufärben. Es ist zuwar meist ein Farbkaos, je nach dem wie alt die Kinder sind, macht aber trotzdem einen riesen Spaß.

Beim Färben von Eiern gibt es mehrere möglichkeiten. Am häufigsten kommen hierbei die Farben aus den Wasserfardkasten zum einsatz oder die Fingermalfarben. Das ist wahrscheinlich auch die Methode die den Kinder am meisten spaß macht, denn sie können ihrer Fantasie freien lauf lassen.

Eine weitere möglichkeit Eier einzufärben ist mit Farbtabletten oder -blättchen, die man in heißm Wasser auflösen muss. Die Eier werden dann in das Wasser gelegt und so eingefärbt. Hierbei kann man allerdings nicht so kreativ sein, denn das Ei hat hinterher eine einheitliche Farbe. Man kann die Farben zwar mischen, aber die Kinder haben vielleicht nicht so viel spaß daran. Wenn man allerdings unter Zeitdruck steht ist dies eine alternative.

Wer es lieber natürlich mag kann auf Naturproduckte wie Rote Bete oder Zwiebelschalen zurückgreifen. Jedoch ist diese Methode sehr zeitaufwendig und man kann vorher nie wissen wie das Ergebnis aussieht. Bei dieser Methode kann man auch feinmaschige Netze um die Eier spannen die eine Blüte auf dem Ei fixieren wärend des färbens.

Zu den einzelnen Techniken gibt es noch extra Artikel.

Ich wünsche euch viel spaß beim Färben.

 

eure bastelnews

24.4.12 12:16


Das Stricken

Manch kennen vielleicht den Satz: "Rechts, Links, eine fallen lassen". Aber nach möglichkeit sollte man das Stricken nicht so ausüben, falls es doch mal passieren sollte gibt es Mittel und Wege dies wieder zu beheben.

Falls jemand Angst davor hat zu Stricken, weilman nicht weis wie man den Faden halten muss und gleichzeitig die Nadeln bewegen soll, kann sich sehr ausfühliche und Schritt für Schritt erklärte Online-Videos anschauen.

Doch bevor man soweit ist muss man den sogenannten Maschenanschlag hin bekommen. Selbst das ist schwierig, wenn man noch nie Srticknadeln in der Hand gehabt hat und blutiger Anfänger ist. Wenn der Maschenanschlag geklappt hat muss man Wissen wie es mit dem Stricken weiter geht. Je nach Muster werden rechte Maschen, linke Maschen, zwei Maschen zusammen gestrickt oder es wird eine Masche aufgenommen.

Mit dem Stricken kann man viel anstellen. Überwiegend wird Kleidung gestrickt, aber auch Puppen, Weihnachtskugeln und vieles mehr.

Ich hoffe ich hab euch einen kleinen einblick geschaffen und für diejenigen die schon Stricken wüsche ich viel spaß.

 

eure bastelnews

24.4.12 11:06


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung